Spaziergang auf der Seiser Alm

Informationen
Ortschaft:

Kastelruth, Seiser Alm

Länge:

6 km Hin- und Rückweg

Höhenu.:

43 m

Zeitraum:

• von Mitte May bis September


Bewertung: Gut
bis zur Kreuzung
kurzer Wegabschnitt zur Sanonhütte sehr holprig und steil
Finde die Position auf der Karte

Die Strecke verläuft über die sanften Hügel der Seiser Alm: Das weit über 50 km² große Hochplateau ist ein echtes Paradies für alle Naturliebhaber und bietet unzählige Möglichkeiten für Wanderungen inmitten einer traumhaft schönen Almenlandschaft. Drei weltbekannte Bergmassive der Dolomiten, der Langkofel, der Plattkofel und der Schlern, rahmen das weite Almengebiet ein.

Erreichbarkeit

Von Bozen Nord folgen wir der Staatsstraße in Richtung Brenner bis nach Blumau, von wo eine kurvenreiche Landesstraße nach Völs und weiter bis nach Seis am Schlern führt. Ein regelmäßiger Shuttledienst und eine barrierefreie Kabinenumlaufbahn bringen Tagesgäste von Seis am Schlern hinauf auf die Seiser Alm (Compatsch), denn die Seiser Alm ist mit dem Auto nur eingeschränkt erreichbar (außer für Gäste mit Behinderungen und Hotelgäste auf der Seiser Alm).

Wegbeschreibung

Ausgehend von Compatsch auf der Seiser Alm (1835 m), vorbei an der neuen Franziskus-Kirche aus Holz, folgen wir der kleinen Asphaltstraße, die in Richtung Saltria über die Alm führt. Die verkehrsberuhigte Straße über das Almgebiet wird sowohl im Sommer als auch im Winter von den typischen Pferdekutschen und Pferdeschlitten befahren. Kurz hinter dem Gasthof Panoramalift benutzen wir die Fußgängerunterführung und gelangen nach einer leichten Steigung zum Naturdenkmal Cionstoan, einem riesigen Felsenbrocken, der direkt am Straßenrand liegt. In leichtem Auf und Ab geht die Wanderung bis zur weiten Wiese des Großen Mooses (1860 m) weiter. In der Nähe einer Kreuzung können wir uns hier entscheiden, ob wir in Richtung Saltria bis zum nahe gelegenen Gasthof Ritsch Schwaige weitergehen oder links in Richtung Piz abbiegen. Wenn man weitergeht, verlässt man nach einem kurzen Abstieg (9%) die asphaltierte Straße und nimmt rechts die ungeteerte Straße zur Sanonhütte. Die Straße führt durch schöne Almwiesen und an einigen Hütten vorbei, die von der Felsenpracht der Langkofelgruppe beherrscht werden. An einem Gefälle zweigt links ein Weg ab, der über die Wiesen zur Alm hinunter führt: An dieser Stelle wird der Weg deutlich enger, holpriger und an manchen Stellen ziemlich steil. Über einige Holzstege gelangen wir schließlich zur nahe gelegenen Sanonhütte (1848 m). Die Hütte ist ganzjährig bewirtschaftet und bietet eine willkommene Einkehrmöglichkeit. Die Rückkehr nach Compatsch erfolgt auf gleichem Wege.

Informationen über die Wanderung
Geeignet für:
Alle bis zum steilen, holprigen Wegabschnitt zur Sanonhütte
Mountainbiker
Bodenbelag:
Asphaltstraße (verkehrsbeschränkt) und Forststraße
Bar/Restaurant:
Restaurants in Compatsch
Gasthof Ritsch Schwaige
Sanonhütte
Öffentliche Verkehrsmittel:
in Compatsch
Barrierefreies WC:
Gasthof Ritsch Schwaige
Sonne/Schatten:
Sehr sonnig
Zurück zu den Wandervorschlägen von Seiser Alm

Dies könnte dich auch interessieren